Rechtsanwaltskanzlei Lautenschlager
Rechtsgebiete

       Familienrecht:        Scheidung, Unterhaltsfragen, insbesondere zu Fragen des Elternunterhalts, wenn Kinder und deren Ehegatten für die Eltern vom Sozialamt in Anspruch genommen werden sollen. Umgangs- und Sorgerecht als Recht der Kinder, Versorgungsausgleich und Zugewinn im Scheidungsverfahren, Ehevertrag, Vorgehensweise, wenn der Unterhaltsschuldner insolvent ist

 

 

       Insolvenzrecht:       Beratung, ob Insolvenzverfahren im konkreten Fall, insbesondere unter Berücksichtigung von Pfändungsfreigrenzen und Vermögen sinnvoll sind. Gefahren der Insolvenzanfechtung, wenn der Insolvenzschuldner kurze Zeit vor Insolvenzantrag noch geleistet hat

 

 

       Arbeitsrecht:          Kündigungsschutzklage und Kündigungsfrist, Anspruch auf Abfindung, Angreifen eines schlechten Arbeitszeugnisses, Anspruch auf Gratifikation bzw. Weihnachtsgeld, Fragen zu Überstunden und Urlaub, Rechte des Arbeitnehmers, wenn der Arbeitgeber insolvent ist.

 

 

       Mietrecht:              Voraussetzungen einer zulässigen Mieterhöhung, Probleme bei Mietminderung, gesetzliche Kündigungsfrist, neueste BGH-Rechtsprechung zu Schönheitsreparaturen und Abgeltungsklauseln, Vorgehensweise, wenn ein Ehegatte aus der ehelichen Wohnung ausziehen will, Sondervorschriften, wenn der Mieter insolvent ist.

 

 

       Kaufrecht:              Abgrenzung zwischen Gewährleistungsansprüchen und Herstellergarantie, Voraussetzungen für gesetzliches Widerrufsrecht, Unterscheidung von Verbrauchsgüterkauf und Privatkauf, Anforderungen an den wirksamen Gewährleistungsausschluss und Verjährung

 

 

       Verkehrsrecht:       BGH-Rechtsprechung zur Zulässigkeit des Abzugs des Restwerts bei Verkehrsunfall, sofern das Fahrzeug des Geschädigten mindestens 6 Monate weiter genutzt wird und deren Anwendbarkeit. Fragen zu Nutzungsausfall bzw. Ersatz von Mietwagenkosten und Schmerzensgeld

 

                                      Vorgehensweise bei Erhalt eines Bußgeldbescheids, Fragen zu Tilgungsfristen und MPU, Anspruch auf Anerkennung einer ausländischen Fahrerlaubnis

 

 

       Strafrecht:            Einspruchsfrist bei Strafbefehl, Grundsatz in dubio pro reo sowie Zeugnis- und Aussageverweigerungsrechte im Strafverfahren, Rechtsprechung zu Beweisverwertungsverboten, Ermittlung des Tagessatzes bei Geldstrafe und Grenze für Eintragung in das polizeiliche Führungszeugnis